Kurzinfo Wir über uns Events Texte Personen Gästebuch Kontakt

Wo und seit wann gibt es uns?

Seit 2002 im (damaligen) Jahrgang 54 in der Prenzlauer Allee, danach bis Januar 2004 im Amalgam in der Lychener Strasse. Nach zwei kurzen Zwischen­stationen ab April 2004 im Sternen­staub an der Pappel­allee. 2006 im Café Lyrik an dem einen Ende der Kollwitzstrasse, und seit 2007 im Scotch & Sofa am anderen. (Das sind alles Kneipen.)
Seit Ende 2016 sind wir im Café Manstein4 zu Gast.

Wie hat das angefangen?

Im Januar 2002 traf El Chequer auf Andreas, den Wirt des Jahrgang 54, der ihm nach einem kurzen Telefon­gespräch mit den Worten »dann übergeb ich dir mal das Staffel­holz« einen nicht besuchten Literatur­treff­punkt, der niemanden interessierte, überhalf.

Die sich einstellenden Poeten kamen überein, sich von der üblichen Vortrags­weise abzuwenden, und Vortragende und Zuhörer um einen Tisch zu versammeln.
Dadurch entstand eine produktive Werkstatt­atmosphäre, welche durch selbstgestellte Themen (Hausaufgaben) und spontane Schnell­schreib­runden belebt wurde.

Was machen wir denn da so?

Allen, die noch nicht geschrieben oder ihre Texte noch nie vorgetragen haben, wollen wir eine Basis bieten, um ihre Fähig­keiten zu entwickeln und Anre­gungen zu ihren Werken zu bekommen.
Bei Bedarf werden konkrete Ver­besserungs­vor­schlä­ge gemacht, ohne eine inhaltliche Diskussion anzu­strengen, denn eigentlich hassen wir Literatur.

Wie machen wir das?

Der frontale Vortrag wird ersetzt durch eine (moderierte) gemein­same Runde aller Besucher. Wir bemühen uns, zu den vor­ge­trage­nen Texten nur ein kurzes Feedback zu geben.
Kurzinfo Wir über uns Events Texte Personen Gästebuch Kontakt